Seite auswählen

Antragstellung

Sozialdarlehen

Um ein Sozialdarlehen zu beantragen, musst du das Antragsformular ausfüllen und mit den nötigen Unterlagen bei der Sozialreferentin einreichen.
Bitte achte darauf, dass du alle benötigten Unterlagen vollständig mit anfügst.

Für ein langfristiges Sozialdarlehen brauchen wir folgende Unterlagen:

  • Ausführliche Begründung der finanziellen Notsituation
  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Aktuelle Studienbescheinigung
  • Kopie des Mietvertrages
  • Kopie der Meldebescheinigung (oder Ummeldebescheinigung) der Stadt Aachen
  • Kontoauszüge der letzten drei Monate aller Konten
  • Bescheinigung über künftige Einkünfte und evtl. Schulden

Der Höchstbetrag pro Jahr beläuft sich in der Regel auf 1200€. Dieser kann aufgrund privater Verhältnisse variieren:

  • Pro leiblichem Kind im Haushalt steigt das Darlehen um 300€
  • Wenn man selbstständig versichert ist, steigt das Darlehen um 200€

Der maximale Förderungsbetrag beläuft sich auf 3600€. Ist dieser Betrag ausgeschöpft, kann man keine weiteren Gelder beantragen. Man darf ein Mal im Jahr einen Antrag stellen, wenn man den Höchstbetrag beantragt. Sollte man nicht den Höchstbetrag beantragen, kann man innerhalb eines Jahres einen erneuten Antrag über den Restbetrag stellen.

 

Rückzahlung:


Die Gelder, die der Sozialausschuss vergibt, sind Darlehen, die also zurück gezahlt werden müssen. Wann genau das Darlehen zurück gezahlt werden muss, wird in einem persönlichen Gespräch mit der Sozialreferentin ausgemacht. Wir halten uns dabei an die Sozialordnung der Studierendenschaft, die besagt, dass man das Darlehen innerhalb von zehn Jahren nach der letzten Auszahlung oder drei Monate nach Exmatrikulation zurück zahlen muss.
Das Darlehen ist zinslos.