Unter welchen Umständen darf oder muss ich zuhause bleiben und darf nicht arbeiten?
  1. Grundsätzliche müssen Arbeitsverträge von Arbeitnehmer*innen erfüllt werden. Unter Umständen ist aber nach Absprache mit dem Betrieb Home-Office möglich. Hierzu müssen aber im Vorfeld gemeinsame Absprachen getroffen werden.
  2. Liegt eine Erkrankung oder der Verdacht einer Ansteckung vor und eine Quarantäne wird angeordnet, wird von einem Arzt oder dem Gesundheitsamt eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausgestellt. Hiermit fällt man unter die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall.
  3. Es kann auch innerhalb eines gewissen Rahmen Urlaub angeordnet werden. In diesem Fall bleibt das Arbeitsverhältnis bestehen.
  4. Wird man ohne triftigen Grund von den vorgesetzten Personen nach Hause geschickt, befindet sich der jeweilige Betrieb aufgrund der Arbeitsfähigkeit und Arbeitswilligkeit im Annahmeverzug und schuldet weiterhin Gehalt.
Was ist mit Kurzarbeit?
  1. Wenn Unternehmen aufgrund der weltweiten Krankheitsfälle durch das Corona-Virus Kurzarbeit anordnen und es dadurch zu Entgeltausfällen kommt, können betroffene Beschäftigte Kurzarbeitergeld erhalten.
  2. Dieses muss das Unternehmen beantragen.
  3. Ohne Kurzarbeitergeld einfach nach Hause schicken kann das Unternehmen seine Beschäftigten nicht ohne weiteres. Eine „Zwangsfreistellung “ gegen den Willen der Beschäftigten ist grundsätzlich nicht zulässig, denn der/die Arbeitnehmer*in hat aufgrund des Arbeitsvertrages einen Anspruch auf Beschäftigung. Vielmehr trägt das Unternehmen das sogenannte Wirtschaftsrisiko.
Der Betrieb wurde von den Behörden geschlossen. Was nun?
  1. Grundsätzlich müssen Löhne weiter gezahlt werden.
  2. Das Infektionsschutzgesetz regelt welche Ansprüche ein Unternehmen hierdurch an welche Behörde hat.
  3. Das Unternehmen muss hier jedoch zunächst in Vorleistung gehen.
Was muss bei einer Kündigung beachtet werden?
  1. Das Kündigungsschutzgesetz gilt auch weiterhin.
  2. Betriebsbedingte Kündigungen sind nur unter bestimmen Vorraussetzungen möglich.

Bei weiteren Fragen oder Problemen im Bereich Arbeitsrecht, stehen die Beauftragten für die Belange studentischer Hilfskräfte zur Verfügung.