AStA

Karlspreis Rahmenprogramm

Am 25. Mai wird zum 59. Mal der Karlspreis der Stadt Aachen verliehen. In diesem Jahr geht er an den britischen Historiker und Publizisten Professor Timothy Garton Ash. Der Karlspreis wird an Menschen verliehen, die sich in besonderer Weise für europäische Einigung einsetzen. 

Auch in 2017 findet rund um die Verleihung ein großes Rahmenprogramm statt. Unter anderem veranstaltet das Projekt Leonardo der RWTH verschiedene Diskussionen und Vorträge zur Zukunft Europas.

Muss Europa neu erzählt werden?

Prof. Dr. Richter (RWTH) trifft Daniel Röder (Gründer von Pulse of Europe)

Moderation: Prof. Dr. Ernst Schmachtenberg, Rektor der RWTH Aachen

17.05.2017, 19.00 Uhr, C.A.R.L. HO4

 

Quo vadis Künstliche Intelligent? – Chancen und Herausforderungen für die Gesellschaft

Prof. Dr. Jeschke (RWTH) trifft Prof. Dr. Al-Ani 

Moderation: Prof. Dr. Stefan Kowalewski, Vorsitzender des Senats der RWTH Aachen

18. 05. 2017, 16.00 Uhr (C.A.R.L. HO4)

 

Timothy Garton Ash – ein neuer Thukydides?

Prof. Dr. Heinen (RWTH) und Studierende des Historischen Instituts

19.05.2017, 19.00 Uhr (C.A.R.L. HO4)

 

Ist Europas Zukunft bedrohnt?

Prof. Dr. König (RWTH) trifft Adam Krzeminski

Moderation: Prof. Dr. Ernst Schmachtenberg, Rektor der RWTH

22.05.2017, 19.00 Uhr (C.A.R.L. HO4)

  

“Leonardo”-Lecture 2018: Timothy Garton Ash an der RWTH

Vortrag und Gespräch mit Studierenden

Modertion: Prof. Dr. Emanuel Richter, Institut für Politische Wissenschaft an der RWTH Aachen

24.05.2017, 14.30 Uhr (C.A.R.L. HO3)

 

wechseln
back to top