Allgemeine Infos

Infos zum Semesterticket

Mit dem Semesterticket dürft Ihr durch ganz NRW mit Bus und Bahn kostenlos fahren.

Das regionle Semesterticket
Das Semesterticket berechtigt zu beliebig vielen Fahrten mit allen Bus- und Bahnlinien im tariflichen Geltungsbereich des Aachener Verkehrsverbundes (AVV).
Hierzu zählen ebenfalls die grenzüberschreitenden Linien nach Vaals (Linien 25 und 33), Kelmis (Linie 24) und Kerkrade (Linie 34).

Mitnahme von Kindern
Im AVV können jederzeit bis zu drei Kinder unter 15 Jahren mitgenommen werden. Nähere Infos dazu unter https://avv.de/de/tickets/tickets-fuer-bus-bahn/semesterticket

Das Semesterticket NRW
Darüber hinaus berechtigt das Semester Ticket NRW zur Nutzung der RE/ RB/ S-Züge, Busse, Straßen-, Stadt- und U-Bahnen in ganz NRW, die mit regionalen Verkehrsverbundtickets befahren werden dürfen, mit Ausnahme der Streckenabschnitte Bad Laasphe - Marburg (Lahn), Rudersdorf (Siegen) - Haiger, Rudersdorf (Siegen) - Warburg (Westf), Niederdresselndorf - Haiger.

Das Ticket ist nicht übertragbar und berechtigt weder zur unentgeltlichen Mitnahme von weiteren Personen noch von Fahrrädern (Ausnahme: die unentgeltliche Kindermitnahme gemäß den Tarifbestimmungen der Verkehrsverbünde).
Das SemesterTicket NRW ist nur in Verbindung mit dem regionalen Semesterticket gültig.

Anschlussfahrschein
Für Fahrten mit der Deutschen Bahn AG, die über den Geltungsbereich hinausgehen, kann ein Anschlussticket bei der DB nach dem allgemeinen DB-Tarif gelöst werden.

Liegt die weitergehende Strecke allerdings komplett innerhalb eines Verkehrsverbundes, ist dies im Verkehrsverbund am Automaten nicht immer möglich und am Schalter fremder Bahnhöfe schwierig. Ein Anschlussticket nach DB-Tarif wird einem dort häufig mit der Begründung „innerhalb eines Verkehrsverbundes“ verweigert. Da zudem die Zugbegleiter in den Zügen keine Fahrscheine mehr verkaufen, muss das Anschlussticket nach DB-Tarif schon vor Fahrtantritt in Aachen gelöst werden. Für die Rückfahrt nach Aachen empfiehlt sich das gleiche Vorgehen. Am besten sollte man schon bei der Hin­fahrt in Aachen das Anschlussticket nach DB-Tarif lösen.

Natürlich besteht beim Umsteigen oder bei der Rückfahrt auch die Möglichkeit am Bahnhof ein Verbundticket für die zusätzliche Fahrt zu lösen. Bitte jedoch vor Fahrtantritt daran denken. In Zügen werden Verbundtickets weder verkauft noch kann man sie dort lösen. Das Ticket muss ab dem letzten Bahnhof im "Basis"-bereich gültig sein. Man kann also nicht mit dem Semesterticket über die Grenzen des Gültigkeitsbereichs hinaus fahren.

Fahrausweis
Als Fahrschein gilt innerhalb des AVV-Gebietes das Ticket, zur legitimation wird nur die BlueCard benötigt. Für den Rest von NRW muss das Ticket zusammen mit einem amtlichen Lichtbildausweis oder internationalen Studierendenausweis vorgezeigt werden. Die Fahrtberechtigung gilt das ganze Semester - auch in der vorlesungsfreien Zeit.

Achtung Erstsemester: Das Ticket ist erst mit offiziellem Beginn des Semesters, also erst zum 1. Oktober bzw. 1. April gültig. Bitte beachtet dies, wenn Ihr schon vorher in oder nach Aachen unterwegs seit, bspw. um die Vorkurse zu besuchen. Für alles, was vor dem Semesterbeginn liegt, müsst Ihr Euch leider noch einzelne Fahrscheine oder Zeitfahrausweise bei der ASEAG erwerben.

Wichtig: Die Fahrtberechtigungen dürfen nicht verschweißt und nicht laminiert werden, damit man sie bei einer Kontrolle „im Original“ prüfen kann.

Bei Verlust des Ausweises stellt der Servicepoint der ASEAG gegen Gebühr einen neuen Ausweis aus.

back to top