RWTH Aachen

An der RWTH Aachen ist die Funktion der bzw. des
Beauftragten für studentische Hilfskräfte
für eine Amtszeit von zwei Jahren zum nächstmöglichen Zeitpunkt (voraussichtlich ab August 2018) gemäß § 46a Hochschulgesetz (HG) i. V. m. § 30 Grundordnung der RWTH und §§ 41a- 41c Satzung der Studierendenschaft der RWTH zu besetzen.
Die Wahl der bzw. des Beauftragten und ihrer bzw. seiner Stellvertretung erfolgt durch eine Urwahl aller Studierenden auf Vorschlag einer studentischen Findungskommission des Studierendenparlaments im Rahmen der Gremienwahlen. Diese findet Ende Juni statt. Es wird ein wöchentlicher Einsatz im Umfang von 10 Stunden erwartet.
Es handelt sich um ein Ehrenamt. Dass engagierten Studierenden in dieser Aufgabe kein Nachteil entsteht, wird durch eine angemessene Aufwandsentschädigung sichergestellt.
Ihr Profil
  • eigene Erfahrungen aus der Tätigkeit als studentische Hilfskraft
  • Kommunikations- und Konfliktfähigkeit, Motivation zur Vertretung von Interessen gegenüber der Hochschule
  • Interesse an der Einarbeitung in die rechtlichen Rahmenbedingungen
  • gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • die bzw. der Beauftragte für studentische Hilfskräfte muss aus der Gruppe der Studierenden der RWTH kommen

Ihre Aufgaben
Aufgabe der bzw. des Beauftragten für studentische Hilfskräfte wird gemäß § 46a HG sein, gemeinsam mit dem bzw. der stellvertretenden Beauftragten für studentische Hilfskräfte die Beachtung geltenden Rechts bei der Auswahl und Beschäftigung von studentischen Hilfskräften der RWTH zu überwachen, auf eine angemessene Gestaltung ihrer Arbeitsbedingungen hinzuwirken, Beschwerden von Betroffenen zu behandeln und deren Interessen gegenüber der Hochschule und anderen relevanten Einrichtungen zu vertreten.
Darüber hinaus soll ein Beratungs- und Informationsangebot für studentische Hilfskräfte bereitgestellt werden. Weiterhin sollen sich die Beauftragten mit anderen Beauftragten an den Hochschulen in Nordrhein-Westfalen vernetzen.
Die Beauftragten sind gemeinsam dem Studierendenparlament und nur dem Studierendenparlament zur Rechenschaft verpflichtet.

Unser Angebot
Im Rahmen der Tätigkeit können Sie Ihre Ideen einbringen und eigenständig und selbstverantwortlich arbeiten.
Es wird eine monatliche Aufwandsentschädigung gemäß § 33 Abs. 11 der Finanzordnung der Studierendenschaft gezahlt.
Ansprechpartner
Für Vorabinformationen steht Ihnen der
Vorsitzende der Findungskommission
Carsten Schiffer
E-Mail: cschiffer@stud.rwth-aachen.de
zur Verfügung.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 15. März an die:
Findungskommission für die bzw. des Beauftragten für studentische Hilfskräfte
c.o. Studierendenparlament der RWTH Aachen
Pontwall 3, 52074 Aachen

Im Rahmen der Bewerbung erwarten wir ein kurzes Motivationsschreiben und einen aussagekräftigen Lebenslauf. Gerne können Sie weitere Dokumente beilegen.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Wir wollen an der RWTH Aachen besonders das Engagement von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

zurück
back to top