Seite auswählen

Ein Studium soll an der RWTH Aachen für jeden Menschen uneingeschränkt möglich sein. Menschen mit chronischer Erkrankung und Behinderung sollen genauso wie alle anderen die Chance bekommen an der Universität zu studieren und ihren angestrebten Hochschulabschluss zu machen. Dabei werden Sie von uns, der Vertretung Studierender mit Behinderung oder chronischer Erkrankung (kurz: VORSCHUB) unterstützt. Unser Amt existiert seit 2016 und löst die ehemalige Interessenvertretung für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung und die des Sachgebiets Behindertenfragen Studierender ab.

Wir treten für die Belange der Studierenden ein – vom barrierefreien Zugang zu Hörsälen bis hin zu Nachteilsausgleichen und individueller und vertraulicher Beratung. Darüber hinaus stellen wir den Studierenden Studienassistenzen zur Verfügung, die sie im Unialltag begleiten können. Wir möchten einen Beitrag dazu leisten, dass Studierende unter guten und individuellen Rahmenbedingungen studieren können und sich an der RWTH Aachen gut aufgehoben und wohl fühlen. Für Fragen rund um das Thema Studieren mit Behinderung und chronischer Erkrankung sind wir natürlich auch Anlaufstelle für alle RWTH Mitarbeitenden und Dozierenden.

Downloads

Beratungszeiten

Beratungszeiten der Vertretung Studierender mit Behinderung oder chronischer Erkrankung im Sommersemester 2019:

Do: 16:00-18:00 Uhr
Fr: 10:30-12:30 Uhr

Es ist keine Terminvereinbarung im Vorfeld erforderlich. Beratungsausfälle werden rechtzeitig auf der AStA Seite und Facebook angekündigt.