An der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen ist die Funktion der bzw. des Beauftragten für Studierende (m/w/d) mit Behinderung oder chronischer Erkrankung für eine Amtszeit von zwei Jahren zum 01.02.2022 gemäß § 62 b Hochschulgesetz i. V. m. §§ 41 d – 41 f Satzung der Studierendenschaft der RWTH zu besetzen.

Das Amt dient als zentrale Anlaufstelle bei Fragen und Problemen rund um das Studium mit Behinderung und chronischer Erkrankung.

Die Wahl der bzw. des Beauftragten erfolgt durch den Senat der Hochschule auf Vorschlag des Studierendenparlaments, der von einer studentischen Findungskommission vorbereitet wird. Es wird ein wöchentlicher Einsatz im Umfang von 15 Stunden erwartet.

 

Ihr Profil:

  • Die bzw. der Beauftragte soll aus der Gruppe der Studierenden kommen. Dies schließt Bewerbungen anderer Mitglieder der RWTH nicht aus.
  • gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache
  • Kommunikationsfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Motivation zur Vertretung von Interessen in und gegenüber verschiedenen Gremien
  • Interesse an der Einarbeitung in rechtliche Rahmenbedingungen
  • Kenntnisse der Hochschule und der Hochschullandschaft sind wünschenswert

Ihre Aufgaben
Aufgabe der bzw. des Beauftragten für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung ist es, ein Beratungs- und Informationsangebot für betroffene Studierende bereitzustellen und deren Interessen gegenüber der Hochschule und anderer im Rahmen ihres Studiums relevanten Einrichtungen zu vertreten. Das schließt auch die Mitarbeit in verschiedenen Hochschulgremien, unter anderem dem Senat der Hochschule, ein. Weiterhin gehören die Koordination eigener studentischer Hilfskräfte, die Studierende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung in ihrem Hochschulalltag begleiten, und die Koordination des Ruheraums zu den Aufgaben. Dazu kommt die regelmäßige Auseinandersetzung mit rechtlichen Rahmenbedingungen.

Unser Angebot
Studierenden wird eine monatliche Aufwandsentschädigung in angemessener Höhe gezahlt.

 

Ansprechpartner:
Für Vorabinformationen steht Ihnen die
Vorsitzende der Findungskommission
Frau Finja Hinrichs
Tel.: 0241 80 93792
E-Mail: fhinrichs@asta.rwth-aachen.de
oder
Frau Larissa Franke
Tel.: 0241 80 99091
E-Mail: larissa.franke@zhv.rwth-aachen.de
zur Verfügung.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 19.12.2021 an die:

Findungskommission für die Beauftragten für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung
Abteilung 1.1 – Akademische Angelegenheiten, Prüfungs- und Hochschulrecht
Templergraben 55
52056 Aachen

oder per E-Mail an akad@zhv.rwth-aachen.de

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Bewerbungen geeigneter Menschen mit Behinderung oder chronischer Erkrankung sind ausdrücklich erwünscht.