Nachhaltigkeit

Wir wollen unser direktes Umfeld gestalten und haben dazu fünf Themengebiete ausgearbeitet, in denen unserer Meinung nach besonders viel Potential steckt, zur nachhaltigen Entwicklung unserer Hochschule beizutragen.

Ernährung

Bewusste Ernährung hat einen großen Einfluss auf eine klimafreundliche Zukunft. Wir wollen dafür sorgen, dass die Studierenden unkompliziert regionale, vegetarische oder vegane Produkte in der Hochschule erhalten können.

Repair / Recycling

Reparieren und Recycling schont die Umwelt und wertvolle Ressourcen. Wir möchten die Studierenden in den Austausch bringen und Anregungen bieten, wie jeder Studierende seinen eigenen Müll verringern und gleichzeitig einen Beitrag zu einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft leisten kann. In Planung sind dazu Projekte wie beispielsweise eine Kleidertauschbörse oder Zusammenarbeit mit den Repair Cafes in Aachen.

Vorträge / Workshops

In der aktuellen Debatte kann schnell die Übersicht verloren werden, wie man eigentlich wirklich nachhaltig leben kann. Wir wollen den Studierenden das nötige Wissen in die Hand geben, um Nachhaltigkeit in ihren Alltag zu integrieren und Aufklärungsarbeit leisten, warum schnelles Handeln gegen den Klimawandel immer wichtiger wird.

Campusbegrünung

Indem unserer tägliches Umfeld grüner gestaltet wird, steigt nicht nur der Wohlfühlfaktor auf dem Campus. Wir nehmen aktiven Einfluss auf die Gestaltung unserer Stadt und leisten einen Beitrag, damit die Artenvielfalt im städtischen Raum erhöht wird. Wichtige Insekten, wie beispielsweise die Bienen, können neue Nahrungsquellen finden. Durch die Etablierung von Urban Gardening auf unserem Campus wird die Aufmerksamkeit auf Handlungsmöglichkeiten direkt vor unserer Tür gelegt.

Öffentlichkeitsarbeit

In Aachen passiert bereits einiges zum Thema Nachhaltigkeit – manchmal fehlt es jedoch an einer tiefgreifenden Vernetzung. Wir wollen nachhaltige Angebote im städtischen Raum in unsere Arbeit mit einbeziehen und die Bandbreite für die Studierenden erweitern.

Selbstverständnis

Nachhaltige Entwicklung und die Transformation hin zu einer nachhaltigeren Lebensführung ist in den vergangenen Jahren stark in den gesellschaftlichen Diskurs gerückt und gewinnt stetig an Bedeutung.

Ressourcenknappheit, Umweltverschmutzungen, soziale Ungerechtigkeit, Klimawandel –
vor diesem Hintergrund wird die Notwendigkeit zukunftsfähiger und wirkungsvoller Lösungsansätze auf sozialer, ökologischer sowie ökonomischer Ebene deutlich.

Hochschulen, also auch die RWTH, sind nicht nur Bildungs- und Forschungseinrichtungen, ihnen kommt auch die Rolle eines gesellschaftliche Akteurs zu, dessen Aufgabe es ist, Verantwortung zu übernehmen, Impulse für eine nachhaltige Entwicklung zu geben und als Vorbild voran zu gehen.

Diese Verantwortung überträgt sich als integraler Bestandteil des Hochschulsystems auch auf den AStA.

Aus diesem Grund und der eigenen Überzeugung wollen wir mit der Umsetzung nachhaltigkeitsbezogener Projekte auf unserem Campus das Bewusstsein und das Engagement für Nachhaltigkeit unter den Studierenden und allen anderen Hochschulangehörigen fördern.